Friedrich Stachat

Katalog zur Ausstellung 2018
Malerei | Grafik | Plastik

21x21 cm, 48 Seiten, Softcover
10,- €

Friedrich Stachat,

da wird ein Brandenburger Töpfer 80 Jahre alt. Nun, die älteste Brandenburger Keramikscherbe ist ca. 8000 Jahre alt. Was ist dann schon an 80 Jahren so besonders? Aus geschichtlicher Sicht gar nichts, oder vielleicht doch?

Mehr…

Während Töpfer im Mittelalter als unehrbares Gewerk galten, mit teuflischen Rohstoffen aus dem Innern der Erde und mit diabolischen Feuern arbeiteten – schlicht, nützlich aber nicht gern gesehen waren, bist Du lieber Friedrich in Fürstenwalde geehrt und beliebt.

Aber, lieber Friedrich, wir alle wissen, dass Deine Beliebtheit nicht allein der Töpferei geschuldet ist.

Stachat – Töpfer, Kunstpädagoge, Bildhauer, Zeichner, Keramiker – KÜNSTLER.

Und darüber hinaus bist Du ein Wegbegleiter der Fürstenwalder Kunst- und Kulturszene. 80 Jahre Lebensalter bedeutet selbstredend nicht 80 Jahre „Schöpfungsakt“, doch bei  Dir wird das wohl dicht heranreichen. Die Vielzahl an Werken verdeutlicht auf ein weiteres Deine Kraft und Ausdauer, sowie Deine unerschöpfliche Phantasie und Mahnung. Du sagtest einmal, dass die soziale Bildung aller menschlichen Tätigkeit, also auch die des Künstlers,  Dir im Elternhaus selbstverständlich geworden war und, dass Du einen immateriellen Reichtum erbtest, von dem Du noch lange leben könntest. Mit diesen  und anderen Worten hattest Du 1988 beschrieben, was Du am meisten liebst. Ich hoffe, denke und weiß, dass Du Dir das alles bewahren konntest. Was Du an immateriellen Reichtum erbtest, erben wir als materiellen Reichtum in Form Deiner Werke.

Lieber Friedrich, das Alter der 8000 Jahre alten Scherbe wirst Du nicht erreichen. Aber viele schöpferische Jahre sollen dennoch folgen! Ich wünsche Dir alles Gute, freue mich auf die regelmäßigen Besuche in der Galerie und schaue erwartungsvoll auf die noch entstehenden Werke.

Christian Köckeritz

Weniger…